Dokumentation Kunstaktion Nimm Platz!

 

Über 150 Kinder aus 5 Kitas arbeiteten gemeinsam mit den Künslter*innen und Künstlern der kinderKUNSTmagistrale in insgesamt 12 Aktionsgruppen. Ziel der Aktion war die Auseinandersetzung mit dem Magdeburger Platz, einer Grünfläche mitten im Gebiet der Straßenprostitution. Grünflächen sind knapp und werden intensiv genutzt. Das ist beim Magdeburger Platz etwas anders. Anwohner begegnen der Fläche mit Skepsis, des Nachts wird der Platz verschlossen, ein Zaun schützt ihn seit 2016 vor der Vermüllung. Wir haben mit den Kitakindern erforscht, welche Ideen sie für eine Neugestaltung des Platzes haben und was sie am Liebsten auf der Fläche spielen würden. Entstanden sind sehr vielfältige Spielideen und eine davon hat die Gruppe unterstützt von den Künstler*innen realisiert. Im Aktionszeitraum von April bis Oktober 2017 lud jeden Donnerstag Nachmittag das Offene Angebot auf dem Magdeburger Platz zum Ausprobieren der entstandenen Dinge ein.

Unsere Dokumentation gibt Ihnen einen Einblick in Ziel, Inhalt und Umfang der Arbeit in den Aktionsgruppen.
(Ansicht und Download der Dokuemntation bitte hier klicken)

Das Beleben einer Fläche bringt auch Nutzerkonflikte mit sich. Wenn Menschen fehlen, dann nutzten Hundebesitzer die  Grünfläche intensiv als Auslauf. Leider auch mit vielen Hinterlassenschaften, die das Spielen sehr beeinträchtigen. Es wäre wichtig, hier weiter am Ball zu bleiben und ins Gespräch zu kommen.

 

 

Die Kunstaktion Nimm Platz wurde gefördert durch den

files/kikuma/nimmplatz/LOGO_Projektfonds-Kulturelle-Bildung.jpg

und durch den PENNY Förderkorb 2016
(Die kinderKUNSTmagistrale erhielt 2016 den Preis der Jury des PENNY Förderkorbs. Das Preisgeld verwendeten wir in voller Höhe für die Aktion 'Nimm Platz!')

 

Zurück